Anlass des Sommerfests der CDU war die Begegnung miteinander und Dank zusagen. Dazu waren die Helferinnen und Helfer der Kommunalwahl- und Bundestagswahlkämpfe persönlich eingeladen, genauso wie die Jubilare der Partei aus den Jahren 2020 und 2021 sowie die ausgeschiedenen Mandatsträger.

Dazu traf sich die Union im Areal 82, in der Wiesbadener Straße 82. Das Team um Chef Bernd Zehner bietet gehobene Gastronomie, das Gelände ausreichend Platz für eine Corona-Regel-Konforme Feier. Auch das Wetter bot erstklassigen Service: Sonnenschein satt und damit warme Temperaturen.

Nach einem ausgiebigen und freudigen „Hallo“ in wechselnden Grüppchen, eröffnete der Vorsitzende der CDU, Mathias Nippgen-van Dijk, die Veranstaltung. Der neue und alte Gewinner des Direktmandats für den Bundestag und stellvertretende Landrat Klaus-Peter Willsch, der hessische Minister des Inneren und für Sport, Landtagsabgeordneter Peter Beuth sowie Bürgermeister Christian Herfurth der waren Einladung gefolgt. Im Wechsel sprachen Sie persönliche Grüße und nahmen die Ehrungen vor. Für jeden Jubilar und ausgeschieden Mandatsträger gab es Worte des Danks. Peter Beuth hob zuvor die Bedeutung des Danks hervor. In den Jahren von Mitgliedschaft und Engagement würde ehrenamtlich viel Zeit und Herzblut investiert, um der gemeinsamen Sache zu dienen. Es sei wichtig als Partei, genau dafür Danke zu sagen und das Engagement zu ehren.

Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Union: Herbert Barth, Petra Schneider und Peter Zimmer. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Franz Neidhardt, Gert Schmidt und für 50 Jahre Mitgliedschaft bekamen die goldene Ehrennadel samt Urkunde: Karl Jilka und Bernd W. Thomas.

Ausgeschieden aus den Mandaten und mit einem Präsent geehrt wurden: Verena Nast, Matthias Neibig, Jens Rosam, Petra Schneider, Uwe Schneider, Daniel Zerbe, der zudem nicht mehr das Amt des Ortsvorstehers von Lenzhahn angestrebt hat. Ute Guckes-Westenberger wurde für die Jahre als Stadtverordnete und Ortsvorsteherin gedankt. Sie ist jetzt Stadträtin und sitzt im Magistrat. In einer sehr persönlichen Rede dankte Stadtverordnetenvorsteher Thomas Zarda seinem langjährigen Freund und Weggefährten Peter Piaskowski im Namen der CDU für das Engagement als Fraktionsvorsitzender und seine immerwährende Bereitschaft, Zeit und Leben in den Dienst der CDU zu stellen.

Bei leckerem Essen und Getränken wurde dann noch ausgiebig miteinander gefeiert. Fröhlich und zufrieden ging der Abend zu Ende mit großem Lob an das Team des Areal 82, welches dem Sommerfest mit schickem Ambiente sowie erstklassigem Essen und Trinken den festlichen und stimmungsvollen Rahmen bot.

Autor: Mathias Nippgen-van Dijk

« Erstwählerabend im Idsteiner Brauhaus Himmlische Preisübergabe »